Stinkendes Attentat auf geparkten Pkw

Bild: Spezialkräfte der Feuerwehr inspizieren das stinkende Fahrzeug. Foto: Bludau

Dorsten. Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag die Scheibe eines Autos, das auf einem Seitenstreifen am Westwall in der Dorstener Innenstadt geparkt war, eingeschlagen und eine stark stinkende Flüssigkeit im Innenraum verteilt.

Gegen kurz vor 7 Uhr rückten die Polizei zusammen mit der Feuerwehr aus. Unter anderem wurde auch eine Spezialeinheit der Dorstener Feuerwehr hinzugezogen. Diese Einheit ist auf Gefahrstoffe spezialisiert und hat auch entsprechende Schutzausrüstung dabei. Für die Dauer des Einsatzes war der Westwall in Höhe der Mercaden bis etwa 9.15 Uhr gesperrt. Vor Ort konnte zunächst nicht ermittelt werden, um was für eine Flüssigkeit es sich genau handelte. Ein Trupp der Feuerwehr, die mit Atemschutz und Schutzanzügen ausgerüstete waren, hat die zerstörte Scheibe verklebt und die Polizei ließ anschließend den Audi TT abschleppen.

Der Besitzer hatte nach ersten Informationen die Beschädigung am Morgen entdeckt und sein Auto umgesetzt, um den Innenraum zu reinigen. Wegen der stark stinkenden Flüssigkeit habe er die Aktion aber abbrechen müssen. Die Stelle, an der das Auto über Nacht abgestellt war, wurde von den Einsatzkräften gereinigt.

Aktualisierung: Nach den ersten Untersuchungen und nach telefonischer Beratung mit der Werkfeuerwehr der Evonik Technology & Infrastructure GmbH am Standort Marl im Rahmen des Transport-Unfall-Informations- und Hilfeleistungssystem (TUIS), wurde die Einsatzstelle in Absprache mit der Polizei abgesperrt und das Fahrzeug durch Einsatzkräfte der Feuerwehr abgedichtet. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei dem eingesetzten Stoff um Buttersäure. Die Polizei ermittelt.

Dienstag, 25. Juni 2019, 12:00 • Verfasst in Dorsten

1 Kommentar:

Fresh green grape background photo picture schrieb,

Trackback • 20. Juli 2019 @ 17:25

Fresh green grape background photo picture…

Marl Aktuell/Sonntagsblatt im Vest » Stinkendes Attentat auf geparkten Pkw…


Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar zu hinterlassen.