Sohn lebte ein Jahr mit toter Mutter zusammen

Marl. Eine grausige Entdeckung machten die Mitarbeiter des Marler Ordnungsamtes, als sie sich gewaltsam Zutritt zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Kamphoffstraße verschafften. Sie fanden die Leiche einer 85-jährigen Frau, die augenscheinlich schon sehr lange in der Wohnung gelegen haben musste. Es hatte Hinweise aus dem Umfeld der Toten gegeben, weil die alte Dame schon lange nicht mehr gesehen worden war.

Am Mittwoch, in den Mittagsstunden, hatten die Ordnungsamts-Mitarbeiter den Fund gemacht und die Polizei verständigt. Die konnte anfangs ein mögliches Tötungsdelikt nicht ausschließen, eine Mordkommission wurde eingerichtet. Im Rahmen eines Anfangsverdachts wurde nach dem Sohn der Verstorbenen gefahndet. Dieser konnte kurze Zeit später in Marl vorläufig festgenommen werden.

Die Obduktion der stark verwesten Leiche am Donnerstag ergab allerdings keine Hinweise auf ein Tötungsdelikt. Der festgenommene 53-jährige Sohn gab in seiner Vernehmung an, die Mutter bis zu ihrem Tod gepflegt zu haben. Nachdem sie gestorben war, sei er mit der Gesamtsituation überfordert gewesen. Er habe noch knapp ein Jahr zusammen mit seiner verstorbenen Mutter in der gemeinsamen Wohnung gelebt. Der Mann ist wieder auf freiem Fuß

Donnerstag, 11. Juli 2019, 17:11 • Verfasst in Marl

1 Kommentar:

download schrieb,

Trackback • 21. August 2019 @ 1:39

download…

Marl Aktuell/Sonntagsblatt im Vest » Sohn lebte ein Jahr mit toter Mutter zusammen…


Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar zu hinterlassen.