Wohnung am Hellweg ausgebrannt

Dorsten. Eine Dachgeschosswohnung am Hellweg in Dorsten ist am heutigen Dienstagnachmittag in Flammen aufgegangen. Ein 37-jähriger Bewohner hatte sich aus der Wohnung retten können, erlitt dabei aber eine Rauchgasvergiftung.

Die Feuerwehr wurde gegen 14.50 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte schlugen bereits die Flammen aus den Dachfenstern. Als das Ausmaß des Feuers erkennbar wurde, wurden sofort weitere Einheiten nachalarmiert. Das Feuer wurde sowohl über zwei Drehleitern von außen als auch im Haus selbst von Einsatzkräften unter Atemschutz bekämpft.

Weitere Menschen befanden sich nicht in der Brandwohnung. Die anderen Wohnungen wurden von der Feuerwehr evakuiert. Einige Straßen im direkten Umfeld hat die Polizei gesperrt. Vier Löschzüge und die hauptamtlichen Kräfte waren vor Ort. Die Wohnung brannte aus und das Dach sowie eine Photovoltaikanlage wurden stark beschädigt. Über die Brandursache ist noch nichts bekannt. Fotos: Bludau

Aktualisierung (27. Februar 2019): Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf 150.000 Euro geschätzt. Heute suchte ein Brandsachbearbeiter der Polizei den Brandort auf. Das Feuer dürfte aufgrund von Fahrlässigkeit entstanden sein.

Dienstag, 26. Februar 2019, 18:03 • Verfasst in Dorsten

1 Kommentar:

สินค้าดีคุณภาพเครื่องดูดฝุ่นพลังแรง schrieb,

Trackback • 20. April 2019 @ 21:00

สินค้าดีคุณภาพเครื่องดูดฝุ่นพลังแรง…

Marl Aktuell/Sonntagsblatt im Vest …


Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar zu hinterlassen.